Drucken
  • Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Sie sind hier: Arbeit & Teilhabe > Wege in die Werkstatt

Wege in die Werkstatt

Aufnahme

Die Aufnahme in den Arbeitsbereich erfolgt in der Regel im Anschluss an eine Berufsbildungsmaßnahme und richtet sich nach den individuellen Neigungen und Fähigkeiten des Mitarbeiters.


Kostenträger

Zwei Wege führen in die Werkstätten der PLSW: Der eine beginnt mit einem „Rehaantrag“, der andere mit einem Antrag auf „persönliches Budget“. Beide Anträge müssen beim jeweiligen Kostenträger eingereicht werden, der zunächst einmal die Kostenübernahme klärt. Kostenträger für Maßnahmen im Berufsbildungsbereich ist in der Regel die Bundesagentur für Arbeit. Im Arbeitsbereich übernimmt meist das Amt für Sozialhilfe die Kosten. In Ausnahmefällen werden die Kosten auch von Unfall- oder Rentenversicherungen getragen. Grundsätzlich schreibt der Gesetzgeber vor, dass weder die Betroffenen selbst noch ihre Angehörigen für die Werkstattkosten aufkommen müssen.

Nach oben