Drucken
  • Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Sie sind hier: Bildung und Qualifizierung > Fachschule Heilpädagogik > Spätere Arbeitsfelder

Berufsperspektiven

Die Arbeitsmöglichkeiten nach Ende der Ausbildung sind vielfältig und bieten interessante Perspektiven und Arbeitsfelder in der Heilpädagogik. Sie können im Gruppendienst tätig sein, Leitungsaufgaben übernehmen oder eine eigenständige Funktion im Rahmen eines Teams wahrnehmen.

Die folgende Auflistung stellt die Komplexität der heilpädagogischen Arbeitsfelder und deren Tätigkeitsinhalte dar:

Beratungs- und Anlaufstellen für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Angehörige

  • Heilpädagogische Beratung
  • Rechtliche Grundlagen und Zusammenhänge

Regelkindergarten und integrativer Kindergarten

  • Heilpädagogisches Handeln in heterogenen Gruppen
  • Heilpädagogische Förderangebote

Heilpädagogischer Kindergarten

  • Heilpädagogische Förderung
  • Elternberatung
  • Diagnostik
  • Begleitung

Pädagogische Frühförderung

  • Elternberatung
  • Wegweiser
  • Eigenständige Förderung
  • Interdisziplinäre Teamarbeit
  • Spielförderung
  • Erstellung von Förderplänen und Berichten

Wohnen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigung

  • Grundversorgung im ganzheitlichen Ansatz
  • Freizeitangebote
  • Förderpläne
  • Lebenspraktische Hilfen
  • Erwachsenenbildung
  • Wohneinrichtungen

Grundschule

  • Heilpädagogisches Handeln in heterogenen Gruppen
  • Förderangebote
  • Leseförderung
  • Rechenförderung
  • Lernhilfen
  • Psychomotorik

Sozialpädiatrische Zentren

  • Heilpädagogische Beratung
  • Förderpläne
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Elternarbeit

Krankenhäuser/Therapeutische Einrichtungen/Kliniken

  • Arbeit mit Angehörigen/Eltern
  • Bewältigungsarbeit
  • Schulische Förderung
  • Unterstützung/Begleitung bei Therapien
  • Verhaltenstraining

Tafö / WfbM

  • Schwerstbehindertenarbeit
  • zusätzl. Arbeitsschwerpunkt (WfbM)

Eigene Praxis

  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Schwerpunktfindung
  • Rechtliche Voraussetzungen
  • Arbeitsrecht
  • Arbeiten im Verbund
Nach oben

Möglichkeit der Weiterbildung

Nach einem guten Abschluss besteht die Möglichkeit, an der Fachhochschule z. B. Hannover im Rahmen eines 8-semestrigen berufsbegleitenden Studiengangs den Bachelor "Heilpädagogik" zu erwerben.

Nach oben