Drucken
  • Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Sie sind hier: Kinder & Familie > Kita Haus des Kindes Bückeburg > Erziehungspartnerschaft

Erziehungspartnerschaft

Für alle drei Zielgruppen im "Haus des Kindes" gilt: Die Kooperation mit den Eltern der zu betreuenden und behandelnden Kinder gehört neben den „direkten Leistungen“ Elementarpädagogik, Heilpädagogik und Therapien zu den wichtigsten Aufgaben des Kindergartens. Voraussetzung hierfür ist die Schaffung einer guten Kommunikationsbasis mit beiden Elternteilen. Ziel ist die Schaffung eines Grundkonsenses über die Arbeit mit dem Kind, der ständige Informationsaustausch über die Belange des Kindes und der Familie sowie die Entwicklung gemeinsamer Ziele.

  • Zwei- bis dreimal jährlich Gruppenelternabende bzw. Eltern-Kind-Nachmittage
  • Hausbesuche nach Bedarf und Einladung
  • Themenabende und Elternseminare
  • Beteiligung an ärztlichen Untersuchungen
  • Beteiligung an Wiedervorstellungsterminen beim Sprachbeauftragten
  • Bei Bedarf Begleitung der Eltern zu Vorstellungsterminen in Schulen, bei Fachärzten sowie anderen Förderzentren
  • Wahl von Elternvertretern als „Sprachrohr“ zwischen den Eltern, den pädagogischen MitarbeiterInnen der Gruppe und der Leitung
  • Gestaltung, Planung und Durchführung von Festen der Kita
  • Begleitung von Ausflügen
  • Regelmäßige Informationen
  • Einbringen von besonderen Kompetenzen und Fähigkeiten, z. B. bei Projekten
  • Entwicklungsgespräche
Nach oben