Drucken
  • Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Sie sind hier: Flexible Hilfen & Beratung > Frühförderung Schaumburg > Anspruch und Aufnahme

Anspruch und Aufnahme

Der Anspruch eines Kindes auf Frühförderung ist gesetzlich festgelegt. Zu unserem Klientel gehören Säuglinge und Frühgeborene mit Entwicklungsrisiken, Kinder mit Entwicklungsverzögerungen von mehr als sechs Monaten, Kinder mit Wahrnehmungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Leistungsschwächen, Kinder mit Behinderungen und Kinder, die durch ihre Lebensumstände stark entwicklungsgefährdet sind.

Wir bieten Eltern, aber auch Kinderärzten, Therapeuten und Tageseinrichtungen möglichst unbürokratisch Hilfe an, wenn bei einem Kind der Verdacht auf eine deutliche Entwicklungsverzögerung besteht. Nach einem telefonischen Erstkontakt mit den Eltern erfolgt zunächst ein Hausbesuch, bei dem neben einer Entwicklungsdiagnostik und Beratung der Eltern gleich der Antrag auf Frühförderung gestellt werden kann. Frühförderung ist für die Eltern kostenfrei. Der Landkreis Schaumburg trägt die Kosten. Über die Notwendigkeit und den zeitlichen Umfang der Maßnahme entscheidet eine Ärztin vom Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamts.

Nach oben